RWalumni fördert Symposium „Elemente einer diskursiven Grund- und Menschenrechtstheorie“

Mit einer Förderung ermöglichte RWalumni das vom 29. September bis zum 1. Oktober durch den Lehrstuhl für Öffentliches Recht IV (Prof. Bäcker) in Bayreuth veranstaltete Symposium „Elemente einer diskursiven Grund- und Menschenrechtstheorie“.

Anlass des Symposiums war der 75. Geburtstag des renommierten Rechtsphilosophen Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Robert Alexy aus Kiel.

Der Jubilar selbst und 23 seiner akademischen Wegbegleiter, Kritiker und Schüler aus zwölf verschiedenen Nationen kamen in einer von Kurzreferaten und intensiven Diskussionen geprägten Arbeitsatmosphäre zusammen. Dass einige Teilnehmer bedingt durch die Pandemie lediglich via Zoom in den Tagungssaal geschaltet werden konnten und so das Symposium in einem hybriden Format stattfand, tat der von Kurzreferaten und intensiven Diskussionen geprägten Atmosphäre keinen Abbruch.

Gegenstand der Beiträge war das akademische Werk Alexys, welches insbesondere die theoretische Grundlegung und diskurstheoretische Analyse der juristischen Argumentation, die allgemeine Struktur von Grund- und Menschenrechten sowie den Begriff des Rechts umfasst.

Wir freuen uns, dass wir das Symposium mit unserer Unterstützung ermöglichen konnten.

 

Anträge zur Förderung von Projekten können unter https://www.rw-alumni.de/foerderantraege/ gestellt werden